German book of First World War photographs

Book/Photograph/Illustration

Description

English

These photographs show an idealised view of the Front, aimed at schoolchildren and teachers. The soldiers are sitting in an orderly manner, like toy figures in a doll’s house. Even the wounded seem to be in good shape. This booklet includes ‘100 typical pictures and explanatory drawings from the wartime life’ of the army, navy and air force, ‘whereto our thoughts are directed permanently’.

The images do not, however, show the mud and deep water of the trenches, which soldiers stand in for hours and days, their feet rotten as a result. It doesn’t mention the horrible mutilations from the near constant contact with exploding ammunitions, nor the catastrophically unhygienic conditions, which led to diseases such as dysentery, typhus and cholera. It ignores the atrocious effects of nerve gas, let alone the fatal wounds sustained by enemy fire, but instead mentions the excellent suspension of the ambulance.

German

Was ist das?

Die Fotos zeigen eine beinahe idyllische Frontszenerie oder wirkungsvolles, sauberes deutsches Kriegshandwerk. Die Soldaten in den Detailzeichnungen sitzen aufrecht und artig in den Schützengräben wie Spielzeugfiguren in einem gut aufgeräumten Puppenhaus. Selbst die verwundeten Soldaten scheinen ruhig zu sein und wohlversorgt in recht hygienischen Umständen. Diese komplett illustrierte Publikation zeigt „100 typische Aufnahmen und erläuternde Zeichnungen aus dem Kriegsleben“ der Armee. Die Broschüre will Schülern und Lehrern „zur sinnfälligen Veranschaulichung des Gehörten oder Gelesenen gute Dienste leisten“. Weitere Zielgruppen sind Büchereien und Familien: ihnen will das Buch „ein Bild des Lebens im Felde vermitteln, wohin unsere Gedanken sowieso ständig gerichtet sind.“ 

Was können wir nicht sehen?

Die Fotos und Zeichnungen zeigen nicht den Schlamm in den Schützengräben, nicht die verfaulenden Soldatenfüße, die stunden- und tagelang tief im Wasser gestanden haben. Das Buch erwähnt freilich auch nicht die schrecklichen Verstümmelungen durch Granatensplitter, die katastrophalen hygienischen Zustände in den Schützengräben, die Krankheiten wie Ruhr, Typhus und Cholera mit sich brachten. Auch wenn Verwundung und Tod in den Erläuterungen und Bildern nicht unerwähnt bleiben, liegt der Schwerpunkt nicht auf den fürchterlichen Auswirkungen des Gaskrieges, sondern eher auf der guten Federung der Automobile zum Transport Verwundeter.

Transcript

Transcript

English

F. Hirt’s war pictures
100 typical photographs and revealing drawings from the life of the land, sea and air forces during the war, as well as 23 portraits of their leaders and heroes

Ferdinand Hirt, Breslau, Königsplatz 1

German

F. Hirt’s Kriegsbilder
100 typische Aufnahmen und erläuternde Zeichnungen aus dem Kriegsleben der Land-, See- und Luftstreitkräfte, sowie 23 Bildnisse ihrer Führer und Helden

Ferdinand Hirt, Breslau, Königsplatz 1

Full title
100 typical pictures and explanatory drawings on life at war for the land, sea and air forces, as well as 23 portraits of the leaders and heroes / 100 typische Aufnahmen und erläuterte Zeichnungen aus dem Kriegsleben der Land-, See- und Luftstreitkräfte, sowie 23 Bildnisse ihrer Führer und Helden.
Published
1916
Format
Book / Photograph / Illustration
Held by
Staatsbibliothek zu Berlin
Usage Terms
Free from known copyright restrictions