Description

English

These humorous illustrations are of someone introduced as Gottlieb Schulze, a friendly, ordinary man. His first name means loves God, and Schulze is a common surname in Germany. He is a citizen soldier in the Landsturm, a third-class militia of non-professional fighters who were usually called to protect a territory. The Landsturm comprised educated young conscripts not yet in national service plus other men, who did not serve in the army due to age or bad health.

Nearly all men aged between 17 and 45 years old were automatically signed up to the Landsturm. Many were seriously injured or killed in service. Books such as these were made to encourage these men with positive stories about service, and to draw attention away from the risks. By doing this, many of the risks of war were downplayed and, as such, this is a haunting example of the belittlement of a soldier’s life. Ironically, sales from the book were given to Princess Sophie Charlotte’s relief fund for Landsturm soldiers, particularly for the ‘war-disabled’.

German

Darf ich vorstellen?

Das ist Gottlieb Schulze, freundlich, etwas rundlich, der laut seinem Vornamen Gott liebt und der einen der häufigsten deutschen Nachnamen trägt und damit ein Sinnbild für den einfachen Mann von der Straße ist. In England wird dieser einfache Soldat übrigens bis nach dem Zweiten Weltkrieg „Tommy Atkins“ genannt (kurz: Tommy). Gottlieb Schulze wird als „Landsturmmann“ einberufen. Der Landsturm war eine Art Bürgerwehr oder Reservetruppe, die einberufen wurde, um ein Gebiet zu beschützen. Er bestand aus den noch nicht ausgebildeten jungen Wehrpflichtigen und älteren Männern, die nicht in der Armee oder der Marine dienten, etwa weil sie körperlich nicht voll für den Wehrdienst geeignet waren. Schulze durchläuft seine Ausbildung in der Armee. In humorvollen Illustrationen werden uns sämtliche Stationen im Soldatenleben Schulzes vorgeführt. 

Ironie statt Happy End

Abgesehen von den aktiv kämpfenden Soldaten, den Kriegsfreiwilligen und den Reservisten gehörten fast alle Männer zwischen dem 17. und dem 45. Lebensjahr automatisch zum Landsturm. Viele wurden schwer verletzt oder starben im Dienst für das Vaterland. Um den Männern die Angst vor dem Krieg zu nehmen, erzählte man ihnen – u.a. in Publikationen wie diesen – ausschließlich positive Geschichten über die Armee. Die Gefahren des Krieges wurden so einfach überspielt und ignoriert. Das Bilderbuch ist somit ein eindringliches Beispiel für die Verharmlosung des Soldatenlebens. Das Ironische an der Sache ist: Ein Teil des Verkaufserlöss geht an die Unterstützungskasse der Prinzessin Sophie Charlotte für Landsturmleute – und zwar für „kriegsbeschädigte Landsturmleute“.

Transcript

  1. Transcript

    English

    From his quarters, proud and free from concern soon, in field-grey, he will return

    German

    Von der Kammer, stolz, voll Glück kommt er feldgrau bald zurück

  2. Transcript

    English

    The picture book of the
    Prussian reservist

    Dedicated to the war-disabled Prussian
    reservist by Princess Sophie Charlotte
    and Prince Eitel Friedrich v. Preußen

    Distributed by Hermann Hilliger publishing house, Berlin W9 and Leipzig

    German

    Das Bilderbuch vom
    Landsturmmann

    Dem kriegsbeschädigten Landsturm-
    man gewidmet von Sophie Charlotte
    Prinzessin Eitel Friedrich v. Preußen


    Auslieferung durch Hermann Hilliger Verlag, Berlin W9 und Leipzig

  3. Transcript

    English

    He will sleep and of faraway mothers dream at leisure

    Rise early and wash with pleasure.

    German

    Schläft und träumt von Muttern fern,

    Steht früh aus und wäscht sich gern.

  4. Transcript

    English

    In the picture: Pearl barley today

    Oh, how delicious the soup tastes!

    Everything else on me is wasted

    German


    Im Bild: Heute Graupen


    Oh, wie köstlich schmeckt die Suppe!


    Alles andre ist nun schnuppe