School essay written by a student about a fictitious attack on London

Essay/Drawing/Manuscript

Description

English

In his story ‘How I made a nightly attack on London with my Zeppelin’, the schoolboy I Biberl writes about being in a troop in occupied Antwerp. The captain receives a message that his soldiers should attack London and orders them to prepare for departure. They fly to Dover with three Zeppelins and six aircraft. The student describes being violently bombarded. Despite this, the troop manages to drop numerous bombs on London. After a successful attack, the team returns to Antwerp, received by cheering crowds.

The essay is accompanied by a drawing of the air attack. In addition to the pupil’s handwritten text are corrections in red from his teacher. This document shows that the pupils were assigned to write patriotic essays on the war. New technologies in the conflict were a favourite topic.

In addition to posters, leaflets, postcards, newspapers and many other documents concerning the war, school essays and children’s drawings were also collected and sent to the Imperial Library in Vienna. This essay and drawing come from the Franz Josef Secondary Vocational School in Graz, Styria.

German

Was ist der Inhalt des Dokuments und was ist darauf zu sehen?

In seinem fiktiven Schulaufsatz „Wie ich mit meinem Zeppelin einen nächtlichen Angriff auf London machte“, beschreibt der Schüler I. Biberl, dass er mit seiner Mannschaft im besetzten Antwerpen untergebracht war. Nach einer Meldung, dass die Luftflotte einen Angriff auf London machen soll, gibt der Kapitän den Befehl sich flugbereit zu machen. Mit drei Zeppelinen und sechs Flugzeugen fliegen sie nach Dover. Der Schüler beschreibt, dass sie heftig beschossen werden. Trotzdem gelingt es ihnen Bomben auf London niederzuwerfen. Nach einem erfolgreichen Angriff kehrt die Mannschaft nach Antwerpen zurück und wird jubelnd empfangen.
Im Anschluss an den Aufsatz ist eine Zeichnung beigefügt, die den Luftangriff zeigt. Neben dem Text des Schülers in seiner Handschrift sind die Verbesserungen des Lehrers in Rot auf dem Dokument zu sehen. Es zeigt sich hier, dass die Schüler angehalten waren, patriotische Aufsätze über den Krieg zu schreiben. Beliebtes Thema waren dabei die neuen Technologien die in diesem Krieg eingesetzt wurden.

Was ist das für ein Dokument?

Neben der Sammlung von Plakaten, Flugblättern, Postkarten, Zeitungen und vielen anderen Materialien zum Krieg, gelangten auch Schulaufsätze und Kinderzeichnungen an die Hofbibliothek. Diese Aufsätze und Zeichnungen kommen aus der Kaiser Franz Joseph Bürgerschule in Graz (Steiermark).

Full title
School essay written by a student about a fictitious attack on London
Format
Essay / Drawing / Manuscript
Held by
Öesterreichische Nationalbibliothek
Usage Terms
Free from known copyright restrictions

Related articles

Children’s experiences and propaganda

Article by
Ian Cooke
Theme: 
Propaganda

Curator Ian Cooke discusses the ways in which propaganda influenced children’s perceptions of World War One, encouraging them to develop particular values and to contribute to the war effort.

Related collection items