Description

English

In his story ‘How I made a nightly attack on London with my Zeppelin’, the schoolboy I Biberl writes about being in a troop in occupied Antwerp. The captain receives a message that his soldiers should attack London and orders them to prepare for departure. They fly to Dover with three Zeppelins and six aircraft. The student describes being violently bombarded. Despite this, the troop manages to drop numerous bombs on London. After a successful attack, the team returns to Antwerp, received by cheering crowds.

The essay is accompanied by a drawing of the air attack. In addition to the pupil’s handwritten text are corrections in red from his teacher. This document shows that the pupils were assigned to write patriotic essays on the war. New technologies in the conflict were a favourite topic.

In addition to posters, leaflets, postcards, newspapers and many other documents concerning the war, school essays and children’s drawings were also collected and sent to the Imperial Library in Vienna. This essay and drawing come from the Franz Josef Secondary Vocational School in Graz, Styria.

German

Was ist der Inhalt des Dokuments und was ist darauf zu sehen?

In seinem fiktiven Schulaufsatz „Wie ich mit meinem Zeppelin einen nächtlichen Angriff auf London machte“, beschreibt der Schüler I. Biberl, dass er mit seiner Mannschaft im besetzten Antwerpen untergebracht war. Nach einer Meldung, dass die Luftflotte einen Angriff auf London machen soll, gibt der Kapitän den Befehl sich flugbereit zu machen. Mit drei Zeppelinen und sechs Flugzeugen fliegen sie nach Dover. Der Schüler beschreibt, dass sie heftig beschossen werden. Trotzdem gelingt es ihnen Bomben auf London niederzuwerfen. Nach einem erfolgreichen Angriff kehrt die Mannschaft nach Antwerpen zurück und wird jubelnd empfangen.
Im Anschluss an den Aufsatz ist eine Zeichnung beigefügt, die den Luftangriff zeigt. Neben dem Text des Schülers in seiner Handschrift sind die Verbesserungen des Lehrers in Rot auf dem Dokument zu sehen. Es zeigt sich hier, dass die Schüler angehalten waren, patriotische Aufsätze über den Krieg zu schreiben. Beliebtes Thema waren dabei die neuen Technologien die in diesem Krieg eingesetzt wurden.

Was ist das für ein Dokument?

Neben der Sammlung von Plakaten, Flugblättern, Postkarten, Zeitungen und vielen anderen Materialien zum Krieg, gelangten auch Schulaufsätze und Kinderzeichnungen an die Hofbibliothek. Diese Aufsätze und Zeichnungen kommen aus der Kaiser Franz Joseph Bürgerschule in Graz (Steiermark).

Transcript

  1. Transcript

    English

    I. Biberl 2.a. K.F.J.B.Sch. (Kaiser Franz Joseph Burgerschule Graz)
    How I made a night attack on London with my Zeppelin.
    I was in Antwerp with my team in a house that was uninhabited. My airship was in a professionally constructed hangar at the entrance to the city. We received a report that the entire air fleet was to make an attack on London. I gave my team the order that the airship had to be ready to fly at 9 o'clock in the evening. At 9.30, three Zeppelins and six airplanes took off. We flew over the Strait of Calais directly towards Dover. There we came under heavy fire from the coastal batteries, but a lot of the bullets missed their target and our bombs silenced the guns. We dropped 39 bombs on Dover, which caused many fires and explosions. 30 people were killed and 89 badly wounded

    German

    I. Biberl 2.a. K.F.J.B.Sch. (Kaiser Franz Joseph Bürgerschule Graz)
    Wie ich mit meinem Zeppelin einen nächtlichen Angriff auf London machte.
    Ich war in Antwerpen mit meiner Mannschaft in einem Wohnhaus welches leer war untergebracht. Mein Luftschiff ruhte in einem profisorisch erbauten Hanger vor der Stadt. Es kam die Meldung das die gesamte Luftflotte einen Angriff auf London machen soll. Ich gab meiner Mannschaft den Befehl daß das Luftschiff um 9 Uhr abends flugbereit sein muß. Um halb 10 Uhr fliegen 3 Zeppeline und 6 Aeroplane auf. Wir fuhren über die Straße von “Cailais” direckt Dover zu. Dort wurden wir von den Strandbatterien heftig beschossen doch viele Kugeln verfehlten ihr Ziel und durch unsere Bombenwürfe wurden die Kanonen zum Schweigen gebracht. Auf Dover warfen wir 39 Bomben welche viele Brände und Explosionen verursachten. Es wurden 30 Personen getötet und 89 schwer verwundet

  2. Transcript

    English

    and windows were also destroyed. One bomb hit a gasometer which caused a terrible explosion. Then we flew over the Thames Estuary towards London. The city was deserted and in total darkness. We lit up the city with our headlights and dropped three bombs on a weapons factory which caused some big fires and people were also killed and wounded. With my Zeppelin I overtook an enemy airplane which had ascended and I shot at it with a machine gun until it crashed. But as we were being followed by headlights and were under heavy fire, we withdrew and landed at 8.45 in Antwerp where we then had breakfast. One of our airplanes was damaged, otherwise nothing happened. We were welcomed jubilantly by the soldiers. My team and I were nominated for honours.

    German

    auch wurden Fenster zertrümmert. Eine Bombe flog auf einen Gasometer welche eine schreckliche Explosion verursachte. Nun fuhren wir über die Themsenmündung London zu. Die Stadt war Menschenleer und kein Licht brannte. Wir beschienen die Stadt aber mit unseren Schweinwerfern und warfen über einer Waffenfabrik drei Bomben ab welche große Brände verursachten es wurden auch Leute getötet und verwundet. ein feindlicher Aeroplan welcher aufgestiegen war überholte ich mit meinen Zeppelin beschoß ihn mit einen Maschinengewehr bis er abstürzte. Da wir aber von Scheinwerfern verfolgt und heftig beschossen wurden zogen wir ab und landeten um 3/4 8 Uhr früh in Antwerpen wo wir dann gefrühstückt haben. Von uns wurde ein Aeroplan beschädigt sonst geschah nichts. Wir wurden von den Soldaten jubelnd empfangen. Ich und meine Mannschaft wurden zur Auszeichnung vorgeschlagen.