The world war in personal expressions by children: 150 German school essays

Essay

Description

English

These essays reveal the experiences of children during World War One. In this collection of more than 150 compositions children write about tearful farewells, brothers reported as missing, the sound of bombs, a spontaneous celebration in a market place after the capture of a foreign town, and the death of a friend in the trenches.

It’s clear the children have been influenced by war propaganda. For example, they hope for future victory by remembering successful wars of the past and they describe German acts of war as a legal right. They negate Germany’s war guilt, and parrot a divine justification for the killing.

The editor, an author of school books and previously a school teacher, hopes in his foreword that the essays will help teachers identify interesting themes to teach because ‘school lessons are all about war’.

German

Worum geht es in dieser Sammlung?

Wenn man einige dieser zeitgenössischen Aufsätze liest, kann man in die Köpfe der Schülerinnen und Schüler sehen, die damals den Ersten Weltkrieg hautnah miterlebt haben. In diesen mehr als 150 Schularbeiten zeigen die Kinder zum einen ihre eigene Sicht auf den Krieg, indem sie verschiedene Szenen beschreiben, die sie selbst erlebt haben. Zum Beispiel erzählen sie von tränenreichen Abschieden der Soldaten, von Brüdern, die vermisst gemeldet werden, von detonierenden Bomben, spontanen Feiern auf dem Marktplatz nach dem Fall einer feindlichen Bastion und vom Tod eines Freundes im Schützengraben. 

Auf der anderen Hand kann man sehen, wie weit die Kinder schon von der Kriegspropaganda beeinflusst wurden. So nehmen sie einen künftigen Sieg als gegeben an, indem sie an frühere siegreiche Kriege erinnern und sie legitimieren die deutschen Kriegshandlungen mit Rechtsansprüchen. Sie leugnen die deutsche Kriegsschuld und plappern eine angebliche göttliche Rechtfertigung für das Töten nach. 

Wofür stehen diese Aufsätze?

Der Herausgeber, Autor didaktischer Bücher und ursprünglich selbst Lehrer, hofft, dass diese Aufsätze anderen Lehrern helfen, interessante Themen zu finden, denn: „Der Unterricht steht im Zeichen des Krieges“, d.h. alle Schulfächer waren von Kriegsthemen beeinflusst. Die Propaganda geht also weiter.

Transcript

Transcript

English

[partial transcription]

German

[teil transcription]

Full title
The world war in personal expressions by children: 150 German school essays
Created
1915
Format
Essay
Held by
Staatsbibliothek zu Berlin
Usage Terms
Free from known copyright restrictions

Related articles

Children’s experiences and propaganda

Article by
Ian Cooke
Theme: 
Propaganda

Curator Ian Cooke discusses the ways in which propaganda influenced children’s perceptions of World War One, encouraging them to develop particular values and to contribute to the war effort.

Related collection items